Öffentliche Planauflage Kantonsstrassen mit gleichzeitigem Mitwirkungsverfahren

Do., 22. April. 2021

Die kantonale Bau- und Verkehrsdirektion, vertreten durch den zuständigen Oberingenieurkreis, legt, gestützt auf Artikel 29 des Strassengesetzes vom 4. Juni 2008 (SG), den Strassenplan für das unten stehende Vorhaben auf. Die Mitwirkung wird im Sinne von Art. 58 Abs. 3 Bst. c des Baugesetzes vom 9. Juni 1985 (BauG) im Rahmen des Einspracheverfahrens durchgeführt. Mitwirkungseingaben, Einsprachen und Rechtsverwahrungen sind innert der Auflagedauer schriftlich und begründet bei der Auflagestelle einzureichen.

Kantonsstrasse Nr.: 221, Thun – Beatenbucht.

Gemeinde: Merligen/Sigriswil.

Vorhaben: 21020269 / Ersatz Stillenbachbrücke (Objekt 10176).

Beanspruchte Ausnahmen:
– Gewässerschutzbewilligung Abwasserbeseitigung (Art. 7 GschG, Art. 11 KGSchG)
– Gewässerschutzbewilligung für Bauten unterhalb des mittleren Grundwasserspiegels (Art. 26 KGV)
– Überdecken/Eindolen von Fliessgewässern (Art. 38 GSchG)
– Bauten und Anlagen im Gewässerraum (Art. 48 WBG)
– Fischereirechtliche Bewilligung (Art. 8 - 10 BGF)
– Eingriffe in die Ufervegetation (Art. 22 Abs. 2 NHG)

Schutzgebiete/-objekte:
– Gewässerschutzbereich Au

Vorgesehene Gewässerschutzmassnahme:
– Der vorhandene Gewässerraum wird nicht verändert.
– Sobald das Hochwasserschutzkonzept vorliegt, wird der Kanton als Brückeneigentümer die nötigen, im Zuständigkeitsbereich der Brücke liegenden Massnahmen umsetzen.

Die Bevölkerung ist eingeladen, bis zum Ablauf der Auflagefrist ihre Anregungen und Hinweise, aber auch ihre Kritik, schriftlich bei der Auflagestelle einzureichen.

Einspracheberechtigt sind Grundeigentümerinnen und Grundeigentümer oder andere Personen, die ein schutzwürdiges Interesse haben. Das gleiche Recht kommt den nach der Bundes- oder nach der Baugesetzgebung befugten Organisationen und Behörden zu.

Bei Kollektiveinsprachen oder vervielfältigten und weitgehend identischen Einsprachen ist anzugeben, wer befugt ist, die Einsprechergruppe rechtsverbindlich zu vertreten (Art. 35b BauG).

Auflagestelle: Bauverwaltung Gemeinde Sigriswil, Kreuzstrasse 1, 3655 Sigriswil. Bedingt durch die Corona-Pandemie können die Unterlagen auf Anfrage auch digital über Nextcloud des OIK I erworben werden. Der Link dazu kann im Sekretariat angefordert werden unter: info.tbaoik1 @be.ch.

Auflagedauer: Samstag, 17. April bis Montag, 17. Mai.

Aussteckung: Das Vorhaben ist im Gelände wie folgt ausgesteckt: Ecken neue Brückenbordüre oberwasserseitig mittels Holzpflöcken resp. Markierungen.

Bern, 8. April 2021
Tiefbauamt

Ausgabe