Rundum zufriedene Gesichter am Tag der offenen Tür

Do., 12. Dez. 2019

Die AEK BANK 1826 hat am Samstag ihre wiedereröffnete Niederlassung Thun Dürrenast eingeweiht. Über 800 Gäste besuchten die renovierte Niederlassung und besichtigten die modernen Bankräumlichkeiten.

Bei musikalischer Unterhaltung der Feldmusik Strättligen und einem Imbiss mit Punsch feierten über 800 Besucherinnen und Besucher am 7. Dezember 2019 die Wiedereröffnung der Niederlassung Thun Dürrenast. Die Sanierung des Gebäudes aus dem Jahr 1977 an der Frutigenstrasse 62 startete vor zehn Monaten. Die mit Geräten aktuellster Technik ausgestattete Schalterhalle wurde zur einladenden Begegnungszone umgestaltet. Dank der neuen Innenausstattung wirken die Bankräumlichkeiten grosszügig, offen und hell.

Kundennah und modern
Der Umbau der Niederlassung Thun Dürrenast stellt eine wichtige Etappe der fortschreitenden Modernisierung des gesamten Niederlassungsnetzes der AEK Bank dar. Die renovierte Niederlassung bietet der Kundschaft neu eine 24-Stundenzone mit einem Noten- und Münzeinzahlgerät, einem Bancomaten und einer Kundentresorfachanlage. Darüber hinaus stehen der Kundschaft drei Kundenbetreuerinnen und Kundenbetreuer für die Abwicklung sämtlicher Bankgeschäfte zur Verfügung.

Eine Mietwohnung noch verfügbar
Im 1. und 2. Obergeschoss des Gebäudes sind vier urbane 3.5-Zimmer-Mietwohnungen entstanden, von denen eine noch nicht vermietet ist. Mit der Anbringung einer zusätzlichen Isolation der Fassade, neuen Fenstern und Solarkollektoren leistet die AEK Bank einen wichtigen Beitrag für die Umwelt.

Öffnungszeiten der Niederlassung Thun Dürrenast

Mo – Fr: 08.30 – 12.00 Uhr, 13.30 – 17.00 Uhr
Beratungsgespräche sind auch ausserhalb der Öffnungszeiten möglich.

24-Stundenzone innen mit:
- Bancomat CHF und EUR
- Noten-/Münz-Einzahlgerät
- Kundentresorfächer

Ausgabe