haar-werk.ch eröffnet neue Filiale – der Coiffeur mit Zufriedenheitsgarantie ist jetzt im Bälliz

Do., 27. Mai. 2021

Die top-motivierten Coiffeusen von haar-werk.ch empfangen seit Ende April ihre Kundinnen und Kunden auch im Bälliz in Thun. Das Team der frisch eröffneten Filiale in der Innenstadt bietet vor allem kreatives und individuelles Werk am Haar – mit Leidenschaft und Stilgefühl, typgerecht und unkompliziert.

Den Mutigen gehört bekanntlich die Welt und wer nichts wagt, auch nichts gewinnt! So eröffnete haarwerk.ch in Zeiten wie diesen in der Thuner Innenstadt einen neuen Haarsalon. Wie es sich für das etablierte Unternehmen mit Geschäftsleitungssitz in Uetendorf gehört, ist auch dieser Schritt ein durchdachter, strategischer Schachzug: «Wir sind mit insgesamt 19 Filialen in den Kantonen Bern, Solothurn und Aargau vertreten – mit dem Standort im Bälliz sind wir nun auch in der Thuner Innenstadt», freut sich Chris Rosser, Geschäftsführer von haar-werk.ch. Die Präsenz ist also eine logische Konsequenz und mit den frei gewordenen Räumlichkeiten wurde sie jetzt an Toplage im Bälliz 23 möglich. Sieben versierte Coiffeusen teilen sich hier die zwölf zur Verfügung stehenden Kunden-Plätze. Davon werden knapp die Hälfte erfahrungsgemäss Stammkunden sein. Wobei man in der Thuner Innenstadt mit einem hohen Anteil Laufkunden rechnen darf. Interessant zu wissen: Für Herren findet sich im Bälliz wie auch in den anderen Filialen stets relativ rasch eine Möglichkeit. haar-werk.ch bietet Werke am Haar, die weder Standard noch 0815 sind. Der Slogan «dein Haar – unser Werk» entspricht hier allen Friseusen, und den Leitsatz nehmen sie sich täglich aufs Neue zu Herzen. Wobei Zufriedenheit und Wohlfühlfaktor oberstes Ziel sind – dafür geben die Haar-Werker/innen auch ihre Zufriedenheitsgarantie.

Dein Haar – unser Werk im Bälliz
Stellen wir uns vor, es ist Samstagmittag. In der Fussgängerzone im Bälliz wuselt es. Die Leute sind wieder öffentlich unterwegs. Zum Glück wurde kurz zuvor der Platz im haar-werk.ch schon online gebucht! Rasch eintreten in den Hauseingang – auf der rechten Seite, unweit von Läderach Schoggi – da befindet sich nämlich die neue Filiale, wo die sympathische Coiffeuse einem herzlich begrüsst. Danach beginnt sie ihr Werk, indem die Details geklärt werden. Knapp zwei Stunden später ist es vollbracht: Die Kundin strahlt, rundum wohl in ihrer Haut und mit neuem Look, der ihrem Typ absolut gerecht wird.

Neben Waschen, Legen, Föhnen ab 67 Franken, gibt es im haar-werk.ch sämtliche Farbveränderungen, wie auch Balayage oder Ansatz-Färben. Aber auch die Dauerwelle erlebt seit einiger Zeit wieder Aufwind und steht selbstverständlich im Angebot. Auch interessant ist das Paket mit Wimpern und Brauen färben und zupfen. «Unsere Spezialitäten sind Extensions und Perücken», sagt Martina Erismann, Regionalleiterin. Es stehen selbstredend eine Vielzahlt verschiedenster Produkte zur Verfügung – darunter auch organische und nachhaltig verpackte!

Akademie im Zentrum
Bei haar-werk.ch arbeiten über 30 Lernende. Derzeit sind an einigen Standorten noch freie Lehrstellen. Auch in Thun ist noch ein Ausbildungsplatz zu vergeben. Eine Lehre in diesem Unternehmen bringt viele Vorteile. Ganz zentral ist dabei die eigene Akademie. Hier werden zusätzlich zur regulären Berufslehre praxisnahe Trainings mit Mitabsolventen angeboten und damit der Grundstein für eine berufliche Karriere als Coiffeur/Coiffeuse gelegt.

Ausgewiesene Fachleute bereiten die Auszubildenden während ihrer 3-jährigen Ausbildung in abwechslungsreichen Theorie- und Praxismodulen optimal auf den Berufseinstieg vor. Die langjährige und exklusive Zusammenarbeit mit Schwarzkopf Professional bietet dabei Produkte- und Trendschulungen erster Klasse. Durch die konsequente Marktorientierung werden Fähigkeiten, Kenntnisse und Fertigkeiten erlangt, die einen nachhaltigen Mehrwert für den Einstieg in die Schönheitsbranche mit sich bringen.

Das Beste daraus machen
«Wir haben die, für unsere Gilde sehr herausfordernde Zeit im letzten Jahr genutzt, um unser Unternehmen frisch zu positionieren», erzählt Chris Rosser. Dabei kamen Mitsprache und Mit-Gestaltung viel Gewicht zuteil. So erarbeiteten alle Haar-Werker/innen gemeinsam das neue Leitbild für die Firma. Es gab eine neue Website und aufgrund von Kunden-Inputs entstand der bereits erwähnte Slogan. «Wir fragen unsere Kunden häufig nach ihrer Meinung – so spüren wir den Puls der Zeit und ihre Bedürfnisse.» Der erfolgreiche Hotelier und Familienmensch ist von einem starken, gelebten Miteinander überzeugt. Trends und Tendenzen würden so frühzeitig erkannt und einmal im Monat in der Geschäftsleitung besprochen. «Unser Business ist von der aktuellen Krise stark beeinflusst und verändert sich äusserst dynamisch.»

Was die Veränderungen in der Coiffeur-Branche anbelangt, sieht Chris Rosser allem voran den Einfluss der allseits voranschreitenden Digitalisierung. Heutzutage sind etwa Online-Buchungstools, Social-Media-Präsenz und Marketing-Konzepte für Coiffeurgeschäfte an der Tagesordnung. Die geltenden Sicherheitsprogramme und die damit verbundenen Kontrollen gestalten das Business selbstredend auch nicht einfacher. «Noch vor wenigen Jahren war es dagegen relativ leicht, sich als Coiffeuse/ Coiffeur selbstständig zu machen.» Das sei heute nicht mehr so, betont er.
Doch auch das Filialgeschäft ist ihm nach stark gefordert. Etwa auch, weil viele Private öfters mal selber aktiv werden, um zum Beispiel ihren Kindern die Haare zu kürzen, ihren eigenen Haaransatz zu färben etc. Diese Entwicklungen laufen zwar schon länger, wurden aber durch Corona noch befeuert. «Wir profitieren von unserem Einblick in die Online-Bestellungen auf unserem haar-shop.ch – und sehen da 1:1, was morgen angesagt ist.»

haar-werk.ch ist ein mittleres Unternehmen und hat dank seiner Grösse und der impliziten Vernetzung eine gewisse Schlagkraft. Trotzdem ist haar-werk.ch persönlich und nicht zuletzt aufgrund seinem Filialgeschäft nah am Kunden. Der Haarprofi ist eine der grössten Friseurketten der Schweiz – mit rund 150 Mitarbeitende, davon 130 Coiffeusen und einem Coiffeur. Aus dem gleichen Haus gibt es seit zehn Jahren auch den Online-Shop mit Produkten für Haare, Kosmetik, Dermatologie, Düfte und Nägel. Dazu stehen 21 000 Artikel in Uetendorf zum Versand bereit – für haar-shop.ch arbeiten 50 Leute. Das Uetendorfer Unternehmen feiert in zwei Jahren das 50 Jahre Jubiläum.

Demnächst noch näher
Die Haar-Werker/innen pflegen bewusst ihren eigenen individuellen Stil. Damit leben sie auch den Kundinnen und Kunden ihre Authentizität vor. Untereinander ermöglichen sie sich zudem viele Veränderungen, kennen die Trends und gehen mit der Zeit. Zum Beispiel mit mobilen Dienstleistungen etwa für Unternehmen, Altersheime und Spitex. Ihnen ermöglicht haar-werk.ch direkt vor Ort etwa unkomplizierte und schnelle Haarschnitte.

haar-werk.ch ist diesen Sommer bei schönem Wetter auch vis-à-vis vom Schadau Park in «Fred’s Garten» als Pop-up-Coiffeur anzutreffen: Coiffeusen werden hier ihre Werke am Haar in einem Treibhaus vollbringen. Daneben sind in der Region weitere unkonventionelle Auftritte geplant. Etwa in Shop-in-Shops, einem Blumenladen, einer Bäckerei oder einem Deko-Laden. «Wir wollen mittelfristig unsere Standorte im bestehenden Einzugsgebiet auf 30 Filialen ausbauen, und uns dabei auf allen Ebenen stetig noch verbessern.» Fest steht schon jetzt: Die Leute von haar-werk.ch gehen gerne noch näher ran und verlassen dazu voller Zuversicht die alten Pfade.
Barbara Marty

haar-werk.ch
Bälliz 23, 3600 Thun
Telefon 033 222 53 88,
Montag–Mittwoch + Freitag: 8.00–18.30 Uhr
Donnerstag: 8.00–20.00 Uhr,
Samstag: 8.00–17.00 Uhr
www.haar-werk

 

Ausgabe