Schiessanzeige Waffenplatz Thun und Tankbahn Blumenstein

Do., 07. Nov.. 2019

Nächste Woche werden auf den Schiessplätzen des Waffenplatzes Thun und Tankbahn Blumenstein Schiessübungen mit diversen Waffen bzw. Schiessversuche und Sprengungen durchgeführt:

Waffenplatz Thun
Montag, 11. November 2019
0800 – 1800 KD-Anlagen
0800 – 1800 Zielhang / Seegässli
0800 – 1600 Sprenggrube Pt 1600 m

Dienstag, 12. November 2019
0800 – 1800 KD-Anlagen
0800 – 1800 SIM-Piste
0800 – 1800 Zielhang / Seegässli
0800 – 1800 Sprenggrube Pt 1600 m

Mittwoch, 13. November 2019
0800 – 1800 KD-Anlagen
0800 – 2200 SIM-Piste
0800 – 1800 Zielhang / Seegässli

Donnerstag, 14. November 2019
0800 – 1800 KD-Anlagen
0800 – 1800 Zielhang / Seegässli
0800 – 1145 Uebeschi Süd / Hambüel

Freitag, 15. November 2019
0800 – 1800 KD-Anlagen
0800 – 1800 SIM-Piste
0800 – 1800 Zielhang / Seegässli

Tankbahn Blumenstein
Montag, 11. November 2019
0800 – 1800 Inf Waffen

Dienstag, 12. November 2019
0800 – 1800 Inf Waffen

Mittwoch, 13. November 2019
0800 – 1800 Mg 64

Donnerstag, 14. November 2019
Kein Schiessen

Freitag, 15. November 2019
Kein Schiessen

Diese Angaben sind ohne Gewähr.
Die verbindlichen Daten finden Sie unter:
Tankbahn Blumenstein:
https://www.vtg.ad min.ch/content/vtg-internet/de/aktuell/mittei lungen/schiessanzeigen.zensa_detail.html/ 1314.010.html
Schiessplatz Thun: https://www.vtg.admin.ch/ content/vtg-internet/de/aktuell/mitteilungen/ schiessanzeigen.zensa_detail.html/1314.070. html

Verbot
Die Bevölkerung wird hiermit auf das signalisierte «Verbot» vom 15. April 1998 aufmerksam gemacht. Jedes Betreten und Befahren des der Schweizerischen Eidgenossenschaft gehörenden Areals des Waffenplatzes Thun durch Unbefugte sowie jede sonstige Besitzesstörung ist verboten. Ausnahmen sind in der Benutzungsordnung für Zivilpersonen an den Haupteingängen zum Schiess- und Waffenplatz publiziert.
Die Schweizerische Eidgenossenschaft lehnt jede Haftpflicht ab, die sich zufolge Widerhandlung gegen dieses Verbot ergibt.

Blindgänger:
1. Nie berühren: Jegliches Berühren oder Einsammeln von Geschossen oder Munitionsteilen irgendwelcher Art ist verboten. Blindgänger und Geschosse können auch noch nach Jahren explodieren.
2. Markieren: Wer ein Geschoss oder einen Munitionsteil findet, hat den Fundort zu markieren – nötigenfalls abzusperren – und... 
3. Melden: … diesen dem Werkhof Thun, der Blindgängermeldezentrale oder dem Polizeiposten zu melden.

Wichtige Telefonnummern:
– Werkhof Thun, 058 468 31 11
– Blindgängermeldezentrale, 058 481 44 44
– Polizeiposten, 117
– Anfragen betreffend Schiessen, 058 468 31 93 (Kdo Wpl Thun)

Ausgabe