Gemeindeabstimmung vom 27. September 2020

Do., 20. Aug.. 2020

Am 27. September findet die Abstimmung über folgende zwei Gemeindevorlagen statt:

Thuner Quartierschulinitiative
Für eine verlässliche Schulraumplanung – für den Erhalt der Thuner Quartierschulen

Erweiterung Verwaltungsgebäude Industriestrasse
Genehmigung eines Verpflichtungskredits von 8’420’000 Franken als neue Ausgabe zulasten der Investitionsrechnung für die Ausführung des Erweiterungsbaus Industriestrasse 2, Thun

Einzelheiten zu den Vorlagen und zur Abstimmung werden den Stimmberechtigten mit dem Stimmmaterial zugestellt. Weitere Informationen zu den Vorlagen sind unter http://www. thun.ch/stadtverwaltung/stadtrat/sitzungentraktanden-protokolle.html (Stadtratssitzung vom 24. Januar 2020) sowie für die zweite Vorlage unter www.thun.ch/verwaltungsraum ersichtlich.

Stimmrecht
Stimmberechtigt in Gemeindeangelegenheiten sind die seit drei Monaten in der Gemeinde wohnhaften, in kantonalen Angelegenheiten stimmberechtigten Personen.

Abstimmungsmaterial
Das Abstimmungsmaterial wird den Stimmberechtigten bis spätestens Samstag, 5. September, per Post zugestellt. Bei Nichterhalt oder Verlust des Materials kann dieses bis Freitag, 25. September, gegen Vorweisung eines Personalausweises und gegen Quittung persönlich bei den Einwohnerdiensten, Thunerhof, Hofstettenstrasse 14, Thun, nachgefordert werden.

Stimmregister
Begehren um Eintragung oder Berichtigung des Stimmregisters sind bis Dienstag, 22. September, 17 Uhr, bei den Einwohnerdiensten, Thunerhof, Hofstettenstrasse 14, Thun, einzureichen.

Publikation Abstimmungsergebnis
Die amtliche Publikation des Abstimmungsergebnisses erfolgt am Donnerstag, 1. Oktober, im Thuner Amtsanzeiger.

Rechtsmittelbelehrung
Gegen Wahlen, Abstimmungen sowie Beschlüsse und Verfügungen in Wahl- und Abstimmungssachen kann nach Art. 60 ff. des Gesetzes über die Verwaltungsrechtspflege (VRPG) beim Regierungsstatthalteramt Thun, Scheibenstrasse 3, Thun, schriftlich und begründet Beschwerde geführt werden. Beschwerden in Wahlsachen sowie gegen Vorbereitungshandlungen sind innert 10 Tagen, in Abstimmungssachen innert 30 Tagen, zu erheben. Die Frist beginnt für Abstimmungen und Wahlen der Stimmberechtigten am Tag nach dem Urnengang zu laufen, in allen anderen Fällen am Tag nach der Veröffentlichung oder Eröffnung (Art. 41 VRPG).

Der Gemeinderat der Stadt Thun

Ausgabe
Thun