Oberlangenegg

Protokoll der ordentlichen Gemeindeversammlung vom 28. Mai 2019

Mi., 12. Jun. 2019

Gemäss Artikel 67 des Organisationsreglements der Einwohnergemeinde Oberlangenegg liegt das Protokoll der ordentlichen Gemeindeversammlung vom 28. Mai 2019 ab dem 13. Juni 2019 während dreissig Tagen zur Einsichtnahme öffentlich auf. Während der Auflagefrist kann schriftlich Einsprache beim Gemeinderat Oberlangenegg, Stalden 17, 3616 Schwarzenegg, eingereicht werden. Der Gemeinderat entscheidet über die Einsprachen und genehmigt das Protokoll.

Oberlangenegg, 13. Juni 2018

Der Gemeinderat

Verschiebung Kehrichtabfuhr

Mi., 05. Jun. 2019

Infolge Feiertag wird die Kehrichtabfuhr vom Pfingstmontag, 10. Juni 2019 auf Donnerstag, 13. Juni 2019 verschoben.

Besten Dank für die Kenntnisnahme.

Die Ver- und Entsorgungskommission

Publikation der öffentlichen Auflage von geringfügigen Änderungen nach Art. 122 Abs. 7 BauV

Do., 30. Mai. 2019

Öffentliche Planauflage
Geringfügige Änderung des Zonenplanes im Gebiet Käserei Brucheren.

Der Gemeinderat Oberlangenegg bringt, gestützt auf Art. 60 des Baugesetzes vom 9. Juni 1985 (BauG) und Art. 122 Abs. 7 der Bauverordnung vom 6. März 1985 (BauV), die vorerwähnte Änderung zur öffentlichen Auflage. Es ist beabsichtigt, die Änderung im Verfahren der geringfügigen Änderung von Nutzungsplänen vorzunehmen.

Die Akten liegen während 30 Tagen, vom 31. Mai 2019 bis 29. Juni 2019, in der Gemeindeverwaltung Oberlangenegg öffentlich auf.

Begräbnisbezirk Schwarzenegg

Do., 30. Mai. 2019

Die Begräbnisbezirksversammlung Schwarzenegg wird festgesetzt auf Donnerstag, 27. Juni 2019, 20.15 Uhr, Kirchgemeindehaus Schwarzenegg

Nähere Angaben siehe unter der Rubrik Versammlungen.

Begräbnisbezirk Schwarzenegg

Mi., 22. Mai. 2019

Die Begräbnisbezirksversammlung Schwarzenegg wird festgesetzt auf Donnerstag, 27. Juni 2019, 20.15 Uhr, Kirchgemeindehaus Schwarzenegg

Nähere Angaben siehe unter der Rubrik Versammlungen.

Bevorstehende Periodische Schutzraum-Kontrolle (PSK) in unserer Gemeinde

Mi., 15. Mai. 2019

Bei der periodischen Schutzraumkontrolle handelt es sich um einen gesetzlichen Auftrag, gestützt auf Weisung des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz über die periodische Schutzraumkontrolle vom 1. Oktober 2012. Der Kanton trägt die Hauptverantwortung der PSK. Gemäss Regelung im Kanton Bern sind die Gemeinden für die Durchführung der PSK verantwortlich und damit beauftragt.

Das Bundesgesetz sieht vor, dass die Behörden mind. alle 10 Jahre sämtliche Schutzräume inspizieren, die Mängelliste erstellen und die Mängel beheben lassen.